Open Call
Das Do! ist auf der Suche nach allen möglichst lehrreichen, gut erzählten, know-how- oder wissensintensiven und oder unterhaltsamen, überraschenden und grundlegenden Tutorials. Von Meister*innen, Amateur*innen, Dilletant*innen und sonstigen Talenten, die ihr Wissen und Know-how weitergeben wollen.
Zum Wettbewerb sind grundsätzlich alle Tutorials zugelassen. Voraussetzung ist, dass das Tutorial online in deutscher oder englischer Sprache zugänglich ist. Andere Sprachen bitte mit Untertitel. Die Tutorials sollten nicht länger als 10 Minuten sein. Das Tutorial muss in Form, Intention und Inhalt mit der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vereinbar sein. 


The do! is looking for all the most instructive, well told, know-how or knowledge intensive and/or entertaining, surprising and fundamental tutorials. From masters, amateurs, dilletants and other talents who want to pass on their knowledge and know-how.
In principle, all tutorials are admitted to the competition. Prerequisite is that the tutorial is accessible online and in German or English. Other languages please with subtitles. The tutorials should not be longer than 10 minutes. The tutorial must be compatible in form, intention and content with the Universal Declaration of Human Rights.



Categories
Die Tutorials werden vom Festival-Team in folgende sechs Kategorien eingeteilt:

The tutorials are divided by the festival team into the following 6 categories:

#1 Body & Soul
#2 Clink & Clank
#3 Grandma’s Hand
#4 Klick & Bites
#5 Entertainment
#6 Explicit
Assessment
Die Videos werden von der Jury nach folgenden Kriterien beurteilt: Erkenntnis – Wissensgewinn und Ergebnis. Relevanz – Thema sowie sozialer und politischer Bezug. Idee – Originalität und Kreativität. Form – Qualität von Schnitt, Licht, Kamera, Ton und Storytelling. Wirkung – Verständlichkeit und Emotionalität.

The videos will be judged by the jury according to the following criteria: Knowledge – knowledge gain and result. Relevance – topic and social and political relevance. Idea – originality and creativity. Form – quality of editing, lighting, camera, sound and storytelling. Impact – comprehensibility and emotionality.
Jury
Die Festivaljury besteht aus vier Personen. Jede Kategorie wird durch eine weitere Person mit hoher Fachkompetenz vertreten.

The festival jury consists of four persons. Each category is represented by a further person with high professional competence.

Confirmed:
– Adrian Kelterborn (Prismago AG)
– Anna Park (Uni Zürich, Publikumsrat SRG)
– Güvengül Köz Brown (PR Beraterin)
– Markus Wieser (Heimat Wien, CEO und Gründer)
– Naomi Gregoris (Kulturjournalistin & Podcasterin)
– Pascal Thomann (Luststreifen Film Festival)
– Rasso Auberger (Dozent DIY, HyperWerk Basel)
– Prof. Dr. Sabine Fischer (Selbstständige Professorin für Ideenökonomie)
– Philipp Meier (Community Developer bei swissinfo.ch)